Dr. Britta Schulze-Thulin


Homepage


Neuer wissenschaflicher Beitrag von Dr. Britta Schulze-Thulin

Die Festschrift für Rahul Peter Das ist jetzt erschienen und kann kostenlos aus dem Netz heruntergeladen werden.

Wege durchs Labyrinth ist eine Festschrift zu Ehren von Professor Dr. Rahul Peter Das. Sie enthält deutsch- und englischsprachige Beiträge von Kollegen und Kolleginnen, Schülern und Schülerinnen sowie Weggefährten von Professor Das. Die hier versammelten Aufsätze bilden verschiedene thematische Schwerpunkte ab, die auch Professor Das in seinem umfangreichen wissenschaftlichen Oeuvre bearbeitet hat. Dazu gehören Sanskrit-Studien, historische Sprachwissenschaft, Texteditionen in neuindoarischen Sprachen, Soziolinguistik, südasiatische Religionsgeschichte, bengalische und Hindi-Literatur, Wissenschaftsgeschichte der Indologie/Südasienstudien sowie auch Tamilistik. Einige der Beiträge knüpfen direkt an Rahul Peter Das' Werk oder bestimmte Schriften an, während die Gesamtheit der Aufsätze seine verschiedenen Forschungsinteressen und unterschiedlichen methodischen Ansätze widerspiegeln.

Dr. Britta Schulze-Thulin legt in ihrem Beitrag "Zum Bergnamen Y Das in Wales" dar, dass wal. das mit einiger Wahrscheinlichkeit ein Lehnwort aus dem Irischen (mir. daiss) ist, das vermutlich seinerseits auch Geber für anord. des und die anderen westskandinavischen Wörter war. Das schwankende Geschlecht und die Pluralvarianten von wal. das sind einerseits durch den Lehnwortcharakter, andererseits durch Analogie zu erklären. Hyperkorrektes tas (aus das) kann ins Englische entlehnt worden sein, vielleicht gehören die englischen Tas-Ortsnamen dazu.

Weitere Beitragende zu dieser Festschrift sind Carmen Brandt, Renata Czekalska, Ines Fornell, Eli Franco, Ratul Ghosh, Olav Hackstein, Hans Harder, Martin Kämpchen, Klaus Karttunen, Makoto Kitada, Frank J. Korom, Agnieszka Kuczkiewicz-Fras, Halina Marlewicz, Ulrike Niklas, Tatiana Oranskaia, Felix Otter, Adapa Satyanarayana, Sabine Franziska Strich, Heinz Werner Wessler und Benjamin Zachariah.

Die Festschrift kann kostenlos hier heruntergeladen werden.

Zurück